Wettbewerbsagenda 2020

19-4-20      America            Ziehung 7:00 uur

17-5-20      Lottum              Ziehung 7:00 uur
  5-7-20      Venray              Ziehung 7:00 uur
13-9-20      Grubbenvorst   Ziehung 7:00 uur

Angeln von 8:00 bis 11:30 Uhr.

Nach dem letzten Wettbewerb findet die Preisverleihung dieser Serie statt.

H.S.V. Eendracht – Broekhuizenvorst
http://www.hsveendracht.nl

H.S.V. ‘t Bliekske – Horst
http://www.hsvhetbliekske.nl

H.S.V. De Put – America
http://www.hsvdeput.nl

H.S.V. ‘t Voorntje – Grubbenvorst
http://www.hsvtvoorntje.nl/

H.S.V. Willem Barentz – Lottum
http://www.hsvwillembarendsz.nl/

H.S.V. De Roerdomp – Venray
https://www.deroerdompvenray.nl

H.S.V. Het Alvertje – Oostrum
http://www.hsvhetalvertje.nl

H.S.V. Grondel Geduld – Meerlo&Blitterswijck
http://www.grondelgeduld.com

H.S.V. De karper – Lomm
https://www.hsvdekarper.com/

Die Teilnehmer an den Wettbewerben des Landes Molenbeek müssen Mitglied eines Angelvereins sein, der Mitglied des Landes Molenbeek ist und im Besitz der Lizenz des Landes Molenbeek sein.

  1. Von jedem Teilnehmer wird erwartet, dass er den Inhalt dieser Regeln kennt. Die Nichteinhaltung führt zum Ausschluss.
  2. Für diese fünf Rennen gelten die Regeln des jeweiligen Verbandes.
  3. Der veranstaltende Verband kümmert sich um die Platzierung der Plätze.
  4. Verbände, die eine Skala haben, bringen sie mit und diskutieren sie mit dem organisierenden Verband, wo sie wiegen müssen.
  5. Die Teilnahmegebühr beträgt insgesamt 12,- €, die für den 1. Wettbewerb zu zahlen ist.
  6. Teams können auch pro Verein teilnehmen. Für die Zählung: siehe Reglement für Mannschaftswettbewerbe.
  7. Vereinbarungen über die Dauer des Wettbewerbs werden während der jährlichen L.V.M.-Sitzung getroffen. Die Serie von 2017 ist diese 3,5 Stunden. Änderungen und/oder Ergänzungen dieser Vorschriften können nur mit Stimmenmehrheit erfolgen. Pro Club sind zwei Personen stimmberechtigt. Bewertung im Jahr 2017. Dann werden auch die neuen Angelplätze für 2018 gezeichnet.
  8. Prüfung und Messung vor dem Wettkampf ist erlaubt.
  9. Das erste Signal ist Füttern und Fischen. Nach diesem Signal ist nur noch eine leichte und moderate Nachdosierung zulässig. Cuprod ist erlaubt.
  10. Das zweite Signal ist am Ende des Rennens. Fische, die während des Schlusssignals gefangen wurden, zählen immer noch. Handelt es sich um einen schweren Fisch (z.B. Karpfen), muss er innerhalb von 15 Minuten nach dem Schlusssignal im Kescher sein.
  11. Jeder Köder ist erlaubt, außer der Vase, lebenden oder kleinen Fischstücken und Ködern.
  12. Außerdem ist es nur erlaubt, mit einem kleinen Blei auf Zink zu fischen. Die Verwendung von Lebensmittelkörben oder Lebensmitteln auf der Linie ist verboten.
  13. Der Abstand zwischen den Teilnehmern muss mindestens 12 Meter oder das permanent nummerierte Angelgebiet betragen. Jeder Teilnehmer darf maximal 1 Meter rechts oder links von seiner Nummer sitzen.
  14. Alle gefangenen Fische werden gewogen. Die Fische müssen bis zum Eintreffen der Wiegegruppe im lebenden Netz aufbewahrt werden.
  15. Die Verwendung des Zuführkatapults ist verboten.
  16. Diejenigen, die zu spät kommen, d.h. nachdem das erste Signal gegeben wurde, dürfen nicht mehr schwer landen.
  17. Die Zahlung der Kautionskosten muss von einer Person pro Verein erfolgen. Diese Person zieht auch die Zahlen.
  18. Alle Einzahlungen müssen in Geldpreise umgewandelt werden. Jeder Club ist dafür verantwortlich.
  19. Preise sind 1 von 3.
  20. Bei gleichem Gewicht entscheidet die Charge über die Platzierung.
  21. Bei Gewittern kann ein Signal gegeben werden, dass der Wettbewerb unterbrochen wird. Wenn zwei Drittel des Rennens beendet sind, gilt das Rennen als beendet. Andernfalls entscheidet die Turnierleitung, ob und wann weitergefischt wird.
  22. Ablauf der Veranstaltungen zu den Preisen und Boxen (siehe Anhang.)
  23. 23 Punktwertung für die Klassifizierung (siehe Anhang.)
  24. Kommentare oder Bemerkungen zum Wettbewerb sind von den Teilnehmern unmittelbar nach dem Wettbewerb an den ausrichtenden Verein zu richten.
  25. Es ist Ihre Pflicht, das Angelgebiet sauber zu halten.
  26. In allen Fällen, die nicht unter diese Regeln fallen, entscheidet die Turnierleitung.
  27. In Grubbenvorst ist das Fischen und Füttern mit Katzen- und Hundefutter völlig verboten.
    Ablauf der Veranstaltungen zu Preisen und Boxen.
    Es werden keine Tagespreise mehr festgelegt. Ab der Saison 2017 wird die Kaution bei der letzten Veranstaltung bezahlt. Dies dient zum einen dazu, das Rätsel um die Preise zu vereinfachen und dem Wettbewerbsausschuss die Arbeit abzunehmen. Das Preisgeld wird in Geschenkgutscheine umgewandelt.
    Preise 1:3
    Punkte für die Klassifizierung.
    Die Bewertung ist wie folgt:
    Die Zahlen 1 des Kastens erhalten 1 Punkt.
    Die Zahlen 2 der Box erhalten 2 Punkte. Also weiter zum letzten Platz.
    Wenn Sie nicht teilnehmen oder Ihre Karte nicht abgeben, erhalten Sie 2 Punkte mehr als die Anzahl der Teilnehmer im größten Abschnitt.
    Regeln des Mannschaftswettbewerbs
    1 Ein Team besteht aus 3 Personen und ist nach einem von ihnen benannt (z.B. Team van der Coelen oder die fröhlichen Fischer).
    2 Ein Team kann auch aus Mitgliedern verschiedener Verbände bestehen.
    3 Ihre Namen müssen vor dem ersten Spiel angegeben werden, und während der Serie dürfen keine Änderungen an ihnen vorgenommen werden.
    4 Die Startgebühr beträgt € 9,- pro Mannschaft für die gesamte Serie, zu zahlen vor Beginn des ersten Wettbewerbs.
    5 Das Teamspiel wird um Punkte gefischt, basierend auf den Punkten, die das Teammitglied während des Spiels erhält.
    6 Pro Team kann ein Reserveteilnehmer ernannt werden. Diese feste Reserve muss für alle Spiele einzeln verwendet werden.

    Beispiel.
    Das Gesamtgewicht im Rennen bestimmt die Anzahl der Punkte. Höchste Gewichtung 1 Punkt, zweithöchste Gewichtung 2 Punkte und so weiter.
    Auf der Grundlage dieser Gesamtpunktzahl werden die Mannschaften geordnet und erhalten Wettbewerbspunkte.
    Nach dem kompletten Spiel werden die Punkte addiert und das Endergebnis erstellt.
    Das Team mit der geringsten Anzahl von Matchpoints in den 4 Spielen ist der Gewinner.
    Bei gleicher Anzahl von Matchpunkten wird die Gesamtzahl der Punkte bestimmt, wenn dies auch der Fall ist, dann betrachten wir das höchste Gewicht.
    Alle 4 Spiele zählen in der Rangliste.
    Je nach Anzahl der teilnehmenden Mannschaften werden 2 oder mehr teilbare Preise für die Gewinnerteams zusammengestellt. Diese Preise werden nach dem letzten Spiel vergeben.
    So festgelegt in Horst am 10. November 2016 durch den Vertreter von Horst, Oostrum, Amerika, Lottum, Grubbenvorst, Broekhuizen, Meerlo / Blitterswijck, Lomm und Bord Land van Molenbeek.

    Links zu den verschiedenen Wettbewerbsregeln.


    http://www.hsveendracht.nl/index.php/gubbelsvijver/reglement/reglement-gubbelsvijver

    https://www.hsvhetbliekske.nl/nieuws/wedstrijdreglement
    http://www.hsvdeput.nl/?page_id=15

    http://hsvtvoorntje.mijnhengelsportvereniging.nl/viswater/reglementen/wedstrijd-reglement.html

    http://www.hsvhetalvertje.nl/hetalvertjeframe.htm
    https://www.hsvdekarper.com/index.php/wedstrijdreglement

Reglement HSV Grondel Geduld.
Die maximale Länge des Rute einschließlich der Schnur beträgt 11 Meter mit maximal 1 Haken und es wird davon ausgegangen, dass der Schwimmer die Leine tragen kann (die Verwendung von Platine oder Fütterung usw. während des Wettkampfes ist nicht erlaubt.
Die Positionierung erfolgt durch Ziehung (eine halbe Stunde vor Wettkampfbeginn).
Pro Wettkampf darf man maximal 500 Gramm Futter tragen. Dazu gehören Mais, Kartoffeln oder was auch immer man füttert (muss wägbar sein).
Maximal 1/4 Liter weiße Maden und Werfer (zusammen) sind pro Wettbewerb erlaubt, frischer Hanf und Mückenlarven sind nicht erlaubt.
Auftragen und Sondieren für den Wettbewerb ist erlaubt.
Erstes Signal ist Füttern und Fischen, zweites Signal ist das Ende des Wettbewerbs.Fisch der währenddes Slusssignals getroffen wurde, zählt noch.
Alle gefangenen Fische werden gewogen, vorausgesetzt, sie werden in einem Rettungsnetz im Wasser gehalten, bis das Wiegeteam eintrifft. Das Fischen ist nur von den Pontons aus erlaubt.
Fische dürfen nicht mit einem trockenen Tuch oder dergleichen (vorzugsweise mit nassen Händen) behandelt werden.
Eventuelle Bemerkungen oder Anmerkungen müssen dem Turnierausschuss gemeldet werden.
Wenn diese Regeln dies nicht vorsehen, entscheidet die

Wettkampfleitung.

.

Wettbewerbsregeln HSV Willem Een 2020

  1. Fischen mit 1 festen Rute, 1 Einfachhaken
  2. Angellänge maximal 9,5 Meter und Rute mit Schnur maximal 15 Meter.
  3. Es ist erlaubt, mit einem Futterteller zu fischen.
  4. Futter: insgesamt 500 Gramm Trockenfutter, 0,25 Liter weiße Maden, einschließlich aller erlaubten Köderarten, mit Ausnahme von frischen Vasen, roten Maden, lebenden Fischen oder Fischstücken und Ködern, die verboten sind.
    Das Futter muss wägbar sein.
  5. Das Vorbereiten und Sondieren für den Wettbewerb ist erlaubt.
  6. Fische, die während des Schlusssignals gefangen werden, zählen weiterhin und werden bis 0,5 Stunden nach dem Rennen gewogen.
  7. Die Fische werden nach Gewicht, Anzahl, Punkten gefischt, alle gefangenen Fische müssen in einem ausreichend großen lebenden Netz gehalten werden.
  8. Gerüste und Decks dürfen sich nicht im Wasser befinden.
  9. Die Teilnahme ist ab dem Alter von 14 Jahren möglich.
  10. Wer sich nicht an diese Regeln hält, wird für den betreffenden Wettbewerb disqualifiziert.
  11. Die Teilnehmer an den Wettbewerben müssen im Besitz des nationalen Angelpasses und des Mitgliedsausweises sein.
  12. Wo dieses Reglement dies nicht vorsieht, entscheidet die Wettkampfleitung.