VISpas: Rahmenbedingungen angepasst



Respektvolles und verantwortungsbewusstes Verhalten beginnt immer beim gesunden Menschenverstand.

Um eine gute Atmosphäre auf und in der Nähe des Wassers zu fördern, wurden die allgemeinen Geschäftsbedingungen für die VISpas für 2019 in einigen Punkten angepasst und erweitert.
Im Folgenden werden die wichtigsten hervorgehoben.

  • Ab jetzt ist es verboten, mit Köder versehen Ruten unbeaufsichtigt zu lassen.
  • Ab jetzt muss der Abfall immer in einer Tasche oder einem Eimer aufbewahrt werden, auch während des Fischens.
  • Da der Großteil der verkauften Zelte (Bivvy) für Sportfischer zunimmt, wurden auch die maximal zulässigen Abmessungen erweitert.
    Die maximalen Abmessungen der Unterkünfte für Sportfischer betragen jetzt 3,20 m.
    x 3,10 mtr. x 1,8 m
  • Beim Fischen mit zwei oder mehr Ruten sollte der Abstand zwischen ihnen nicht mehr als 10 Meter betragen.
  • Abhängig von der Art des Wettbewerbs und der Breite des Wassers kann sich die Verpflichtung, die Ufer freizuhalten, nun auf das gesamte Wasser sowie die Ufer auf beiden Seiten des betreffenden Wassers beziehen.
  • Angler sollten andere Fischer und andere Benutzer des Fischwassers und der Umwelt berücksichtigen. Dies kann bedeuten, dass sie nicht zu weit vom Ufer entfernt und möglichst im rechten Winkel fischen müssen.

Controller von Vereinigungen und BOAs erhalten zusätzliche Informationen zu diesen Änderungen und überwachen diese.
Vorstand  H.S.V. “De Karper”