Wettkampfregeln

HSV "De Karper" Lomm Senioren Ausgabe September 2018.

  1. Von jedem Teilnehmer wird erwartet, dass er diese Regeln kennt und einhält.
  2. Das Angeln erfolgt mit einer festen Stange mit einem einzigen Haken.
    Die maximale Länge der Rute beträgt 9,5 Meter.
    Die Länge der Rute einschließlich der Angelschnur darf 15 Meter nicht überschreiten.
  3. Der Teilnehmer darf nur an dem ihm durch das Los zugewiesenen Ort fischen.
    Der Sitz des Fischers muss auf die dafür vorgesehenen Betonplatten gelegt werden.
    (Bei einem Kupplungslauf kann der Sitz teilweise entlang der Betonplatte positioniert werden).

    Beim Fischen, Fangen und Landen der Fische muss der Fischer an Ort und Stelle bleiben.
    Hilfe beim Schaufeln der Fische ist nicht erlaubt (mit Ausnahme von Kopplungswettbewerben)
  4. Das erste Signal zeigt den Start des Spiels an. Das zweite Signal zeigt die
    das Ende des Spiels.
    Fische, die beim zweiten Signal gefangen wurden, aber noch nicht an Land sind, zählen noch.
  5. Als Köder ist alles erlaubt , außer Moskitolarven, lebenden oder toten Fischen, Fischstücken, Kartoffeln, Hanf und Ködern. Farbige Maden sind verboten.
  6. Es dürfen maximal 300 g Trockenfutter, einschließlich Köder, verwendet werden.
  7. Es ist nicht erlaubt, für das erste Signal zu füttern oder zu fischen.
    Es ist jedoch erlaubt, zu montieren und zu messen.
  8. Das Angeln auf das höchste Gewicht ist erlaubt. Bei gleichem Gewicht entscheidet die Anzahl der gefangenen Fische.
    Wenn dies derselbe ist, dann wird das Schicksal entscheiden. Alle gefangenen Fische zählen.
  9. Der Fang darf nur in einem Nich-Stahlnetz aufbewahrt werden und muss dem Netzcode entsprechen, mindestens 2,5 Meter lang, weiches Material und einen Mindestdurchmesser von 40 cm.
    Das Netz muss bis zum Abwiegen im Wasser bleiben.
  10. Die Dauer des Wettbewerb beträgt 3 Stunden, sofern nichts anders vereinbart wurde. Wenn während des Rennens ein Gewitter auftritt, wird das Rennen sofort gestoppt und alle müssen die Uferpromenade verlassen.
    Dies in Absprache miteinander und man sollte keine Risiken eingehen.
  11. In den 55 + Wettbewerb, werden von der Gesamtzahl der zu fischenden Wettbewerb, 3 Rennen mit dem niedrigsten Gewicht NICHT gezählt. Eine nicht gefischte Wettbewerb zählt nicht.
  12. Beim Wiegen des Fangs nach dem Wettbewerb sind immer mindestens 2 Personen anwesend.
  13. Man kommt zu spät, wenn man nicht sichtbar anwesend ist, wenn die erste Zahl für das betreffende Spiel gezogen wurde.
  14. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt drei Personen im ersten Wettbewerb einer Serie.
  15. In allen Fällen, in denen diese Regeln nicht enthalten sind, entscheidet die Wettkampfleitung, in der Regel in Absprache mit den anderen Teilnehmern.

    Lassen Sie keinen Schmutz oder Abfall auf Ihrem Angelplatz zurück.

Die Wettkampfkommission